Bürgerstiftung unterstützt Jugendfarm bei Überarbeitung der Kommunikationsmittel

Die Kommunikationsmittel der "JuFa" für die Öffentlichkeitsarbeit waren im Laufe der langen Zeit ihres Bestehens "in die Jahre gekommen". Die Bürgerstiftung hat dem Antrag auf Mitfinanzierung zur Neugestaltung eines Logos, der Überarbeitung des Internetauftritts sowie neuer Drucksachen mit  1.500€ gern entsprochen. Nun ist die "JuFa" in allen Medien wieder "auf der Höhe der Zeit".

 

Freuen sich über den neuen Auftritt in der Öffentlichkeit (v.l.n.r.): Anne Cless und Jürgen Brune von der Bürgerstiftung, Birgit Klett, Meike Holland, Anke Feyl und Martin Glück von der Jugendfarm.