Mit der Bürgerstiftung für Umwelt und Naturschutz

Seit mehr als 10 Jahren pflegt der Arbeitskreis Natur+Umwelt der Ortsgruppe Bonlanden des Schwäbischen Albvereins die Haberschlaiheide. Damit werden die Voraussetzungen für den Erhalt dieses seltenen Landschafts- und Naturraumes geschaffen. Nur durch diese intensive Pflege wird verhindert, dass dieses Gebiet verbuscht und sich langfristig in Wald umwandelt.

Für diese jährlichen Pflegedurchgänge benötigt der Arbeitskreis Umwelt+Natur neue Arbeitsgeräte als Ersatz für "in die Jahre gekommenen" und daher verschlissenen Geräte und wandte sich im Rahmen der jährlichen Ausschreibung der Förderpreise an die Bürgerstiftung.

Dem Antrag des Vereins auf Zuschuss eines Betrages von 50% (= 1.112,00€) wurde von der Bürgerstiftung entsprochen. "Das jahrelange ehrenamtliche Engagement der Mitglieder im Arbeitskreis Natur+Umwelt mit bisher über 1.000 Arbeitsstunden entspricht den Förderzielen der Stiftung in besonderer Weise" stellt Stiftungsvorstand Dr. Wolfgang Herb nach der Entscheidung der Jury fest.

Am 18. Juli wurden die neu angeschafften Geräte erstmals bei der Pflege der Haberschlaiheide eingesetzt. Der Arbeitseinsatz war der geeignete Anlass einen symbolischen Scheck durch Vorstand und Stiftungsrat an den Arbeitskreis Natur+Umwelt zu übergeben.