Förderungen 2010

Die sechste Projektausschreibung der Bürgerstiftung brachte folgende Einrichtungen als Preisträger hervor:

Aufbau einer Bigband Harthausen

Die Bürgerstiftung hat zum Aufbau der „Bigband Harthausen“, die mit dem Ziel gegründet wurde der 700-Jahr-Feier von Harthausen eine attraktive und nicht alltägliche Facette hinzuzufügen, Fördermittel in Höhe von € 1.300 zur Anschaffung von Musikinstrumenten und/oder für die Anschaffung von Technik zur Verfügung gestellt.

Unterstützung des Interkulturellen Männerbistros Filderstadt

Das Projekt fördert seit 2007 einmal monatlich interkulturelle Begegnung und Geselligkeit durch gemeinsames Kochen und Spiele, besucht und pflegt Kontakte zu Vereinen und Migrantenselbstorganisationen. Veranstaltet werden unter anderem politische Themenabende.
Die Bürgerstiftung unterstützt diese Aktivitäten mit Fördermitteln in Höhe von € 200.

Aufbau eines „Interkulturellen Gartens“

„Integration muss wachsen“, so lautet das Motto des Vereins „Freunde des Interkulturellen Gartens Filderstadt e.V". Er wurde im Juli 2009 gegründet und hat derzeit 35 Mitglieder, die türkischer, griechischer palästinensischer, italienischer und deutscher Herkunft sind. Die Idee wurde im Forum interkulturelles Miteinander geboren, einem Arbeitskreis von Filderstädter Bürgerinnen und Bürgern unterschiedlicher nationaler Herkunft, die sich monatlich zur Bearbeitung von integrationsrelevanten Themen treffen und Informationsveranstaltungen und interkulturelle Feste organisieren.
Die Stadt Filderstadt hat dem Verein ein 1300 m² großes Grundstück in Filderstadt-Sielmingen auf Pachtbasis zur Verfügung gestellt. Mit Unterstützung der Bürgerstiftung Filderstadt (€ 1.000) konnte ein Gartenhäuschen für die Unterbringung der Gartengeräte angeschafft werden
Weitere Infos: http://www.anstiftung-ertomis.de/baden-wuerttemberg/filderstadt

Probenraum für junge Musiker

Unter der Federführung des CVJM Bonlanden e.V. wird ein Probenraum für junge Musiker in Filderstadt aufgebaut. Die Bürgerstiftung unterstützt diese Aktivitäten durch zweckgebundene Fördermittel in Höhe von € 500 zur Beschaffung von Tontechnik und Ausbaumaßnahmen (Schalldämpfung) des geplanten Probenraums.